Samstag, 29. Oktober 2011

Buchrezension: Vampir wegen dir


Titel: Vampir wegen dir
Originaltitel: Blood Thirsty
Autor: Flynn Meaney
Verlag: INK-Egmont Verlag
Kosten: 14,99 Euro (Gebunden mit Schutzumschlag)
Seiten: 253
Genre: Lustiger Roman
Altersempfehlung(von mir): 12-15
Inhalt(von Amazon):
Checkliste: Blasse Haut? Ja. Ungewöhnlich helle Augen? Ja. Schmächtiger Körper und grüblerisches Auftreten? Ja. Und ja. Übersinnliche Fähigkeiten? Nicht ganz. Der unscheinbare sechzehnjährige Finbar Frame ist in Sachen Mädchen ein absoluter Loser. Als er davon Wind bekommt, dass seine Mitschülerinnen total dem Vampirkult verfallen sind, beschließt er kurzerhand, Vampir zu werden - selbstverständlich ohne den Blutsauger-Part. Finbars Täuschung funktioniert besser als gedacht. Schon bald scharen sich unzählige Möchtegernfreundinnen um den geheimnisvollen Untoten. Aber als Finbar das Mädchen seiner Träume trifft, erkennt er, dass das Leben als Pseudo-Vampir ganz schön kompliziert ist.

Meine Meinung:

Cover:
Coververgleich:


Mir persönlich gefällt das Original-Cover besser,weil das Deutsche etwas kindisch aussieht,und ich das amerikanische richtig süß finde,mit dem Vampirherzen.Inhaltlich passt es schon,aber trotzdem fand ich es nicht so toll.
                                     

2 von 5 Sternen


Personen:
Die Autorin beschreibt alle Personen liebevoll und mit Witz.Da gibt es die Hauptperson des Buches,Finbar Frame,der ein schusseliger,unbeliebter,blasse 16-Jährige Junge ist,der keine Mädchen abbekommt.Seinen Zwillingsbruder Luke,der das absolute Gegenteil von Finn
ist ,braungebrant,muskulös,gutaussehend und kann so fast jede Sportart,die es gibt.Besonders Jenny war mir sympathisch,weil sie soviel redet und über andere lästert :D

5 von 5 Sternen

Schreibstil:
Flynn Meaney hat dieses Buch mit einem liebevollen und modernen Schreibstil geschrieben.Es gab keinerlei Verwirrungen und wurde immer lustig beschrieben.

5 von 5 Sternen

Inhaltlich:
>>Finbar Frame ist ein blasser,schusseliger,16-Jähriger Junge,der keine Mädchen abkriegt.Deshalb beschliest er kurzerhand ein Vampir zu werden,natürlich ohne den Blutsauger-Part.<<
Inhaltlich hat mich die Geschichte ein klein wenig an 'Greg's Tagebuch' erinnert,so etwas ähnliches ist es auch,weil das Buch in der ICH-Form geschrieben wurde.Es war eine tolle erfrischende Abwechslung,mal wieder ein Buch zu lesen,das die ganze Zeit spannend,interessant und gleichzeitig lustig war.Die Idee ist super!
 
                                                                    4,5 von 5 Sternen

Insgesamt:
Ein tolles Buch,das den Leser sehr oft zum schmunzeln bringt!

5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank an den INK-Egmont Verlag für die Bereitstellung dieses
lustigen Rezensions-Exemplar! 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Das Buch will ich auch unbedingt lesen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi :-) Das Buch hört sich echt lesenswert an :-) Ich werde es mir auf jeden Fall mal vormerken.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tolle rezi und hier habe ich noch was für dich:

    http://sonjasbuchparadies.blogspot.com/2011/10/mein-erster-award.html

    AntwortenLöschen
  4. Noch ein Award für dich... Ist das derselbe? ;D
    http://sabatea-liburuak-ime.blogspot.com/2011/10/mein-siebter-award-best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  5. Hey! Besuche mich doch mal auf meinem Blog, ich habe nämlich was für dich:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/2011/10/award-nummer-13-neuigkeiten.html



    GLG Chrisy

    AntwortenLöschen
  6. Hey den wollt ich ihr auch gerade verleihen
    ......

    wenn du willst kanns ihn ja annehmen ^^

    AntwortenLöschen
  7. habe was für dich :)
    http://vanessas-buecherecke.blogspot.com/2011/10/award.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar!